Kulturpartner

Entdecken Sie Kunst

 

Le Méridien Chiang Rai Resort | Mae Fah Luang Art Kunst and Cultural Park

Der ursprünglich als Rai Mae Fah Luang bekannte Mae Fah Luang Art and Cultural Park war einst das Zentrum der Thai Hill Crafts Foundation. Über den Kauf und die Vermarktung von Handwerksarbeiten konnte die Thai Hill Crafts Foundation traditionelle Fertigkeiten erhalten und die Lebensbedingungen ethnischer Minderheiten verbessern. Die Königsmutter gründete anschließend das Youth Leadership Project und Rai Mae Fah Luang entwickelte sich zu einer "Heimat" für Hunderte von Jugendlichen aus abgelegenen Gebieten, die sonst kaum Chancen auf einen Schulbesuch hatten. Im Gebiet befanden sich Unterkünfte für Jugendliche aus ethnischen Minderheiten, die hier zur Schule gingen und auch unter anderem viel über das Leben in urbanen Gegenden sowie über andere Aspekte des modernen Thailands lernten. Diese jungen Menschen stammten aus der unmittelbaren Umgebung von Doi Tung und dessen Nachbargebieten wie der Provinz Payao. Neben dem Unterricht in der Schule vertraute die verstorbene Königsmutter auf praktisches Lernen. Studenten lernten, wie man in einer Gemeinschaft zusammenlebt, und entwickelten so soziale Fähigkeiten. Sie teilten sich die Pflichten, kümmerten sich um die Jüngeren, lernten viel über Zeitplanung, arbeiteten in Schichten, um ihre Unterkünfte zu reinigen, betrieben Landwirtschaft, arbeiteten im Garten und bauten Gemüse an. Diese Schulungen zielten darauf ab, aus den Studenten engagierte, hart arbeitende und ethisch handelnde Führer ihrer Gemeinschaften zu machen.

Nach der Gründung des Doi Tung Development Project konnten Studenten Schulen besuchen, die näher an ihren Heimatdörfern lagen und die Aufgabe von Rai Mae Fah Luang als Bildungsinstitution für Jugendliche aus ethnischen Minderheiten fand ein Ende.

Heute beherbergt der Mae Fah Luang Art and Cultural Park die größte Sammlung des Landes an Kunstwerken der thailändischen Lanna-Kultur (Minderheiten im Norden Thailands, in Chinas südwestlicher Region/Yunnan, im Osten Myanmars bzw. des Shan-Staates, im Nordwesten Vietnams und im Westen Laos). Der Mae Fah Luang Art and Cultural Park ist Touristen zugänglich und bietet nicht nur Artefakte, sondern auch wunderschöne Beispiele der Lanna-Architektur wie z. B. den "Haw Kham" (den goldenen Pavillon), ein Gebäude, dass die Einwohner von Chiang Rai zu Ehren der Königsmutter bauten und ihr an ihrem 84. Geburtstag schenkten. Zu den weiteren Attraktionen zählt Haw Kaew, in dem Dauerausstellungen zu Teakholz neben jährlich wechselnden Ausstellungen und botanischen Sammlungen einheimischer Pflanzen der nördlichen Region geboten werden.

 

313 Moo 7 Baan Pa Ngiew, T.Robwiang, Chiangrai 57000 Thailand
Tel.: +(66) 5371 66 057, +(66) 5360 1013 Fax: +(66) 5371 2429

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 08.30 Uhr - 17.30 Uhr

Weiterführende Links: