W Hotels Designers of the Future: Design-Insider

   

BETHAN LAURA WOOD – UNITED KINGDOM, 2013 W HOTELS DESIGNER OF THE FUTURE

Die 1983 geborene Bethan Laura Wood erwarb 2009 ihren Abschluss am Royal College of Art, an dem sie unter Jurgen Bey und Martino Gamper in der Abteilung Design Product studierte. Bethan eröffnete noch im selben Jahr ihr eigenes Studio, WOOD London, und stellt ihre limitierte Lampen- und Möbelkollektion in der Galleria Nilufar in Mailand aus.

 

JON STAM – CANADA, 2013 W HOTELS DESIGNER OF THE FUTURE

Der 1984 geborene kanadisch-holländische Designer Jon Stam studierte Design am Ontario College of Art in Toronto, Kanada und zog dann in die Niederlande, um unter Aldo Bakker, Jan Boelen und Ilse Crawford an der Design Academy Eindhoven zu studieren. 2008 schloss er mit Auszeichnung ab und eröffnete 2010 sein eigenes Studio in Amsterdam.

   

MARKUS KAYSER – GERMANY, 2012 W HOTELS DESIGNER OF THE FUTURE

Markus Kayser erblickte 1983 in der Nähe von Hannover das Licht der Welt. Er studierte 3D-Möbel- und Produktdesign an der London Metropolitan University und schloss 2011 sein Studium des Produktdesigns am Royal College of Art mit einem Master in Arts and Design ab. Im selben Jahr gründete er Markus Kayser Studio mit Ateliers in London und Deutschland. Experimentieren und Geschichtenerzählen spielen eine wichtige Rolle in Markus’ Entwürfen und bilden ein harmonisches Ganzes von Zugänglichkeit und tiefem Sinn. Das Ziel des neu gegründeten Studios liegt im Aufzeigen neuer Designproduktionen für neue wie auch längst vergessene Techniken.

   

PHILIPPE MALOUIN – CANADA, 2012 W HOTELS DESIGNER OF THE FUTURE

Der 1982 in Quebec, Kanada, geborene Philippe Malouin studierte Industriedesign an der University of Montreal, der ENSCI in Paris und der Design Academy Eindhoven. 2009 eröffnete er sein eigenes Studio in London, in dem er einen experimentellen wie auch pragmatischen Designansatz entwickeln konnte. Philippe ließ sich stark vom Modernismus der 50er Jahre sowie der Brutalität und dem Minimalismus der 60er Jahre beeinflussen. Sein Studio experimentiert ständig mit Materialien und Herstellungstechniken, wobei stets die Verarbeitung im Mittelpunkt steht.

   

SEUNG-YONG SONG – KOREA, 2013 W HOTELS DESIGNER OF THE FUTURE

Der 1978 geborene Seung-Yong Song besuchte die École Supérieure d'Art et de Design de Reims und erwarb seinen BFA, MFA in Frankreich. Er arbeitete mit Claudio Colucci, Jean Marc Gady, Patric Nadeau und Matt Sindall zusammen und eröffnete 2011 sein eigenes Studio in Korea.

   

TOM FOULSHAM – UNITED KINGDOM, 2012 W HOTELS DESIGNER OF THE FUTURE

Der 1981 geborene Tom Foulsham erwarb 2004 einen Abschluss in Architektur an der Bartlett, UCL und 2009 einen MA in Designprodukten am Royal College of Arts. Sein Studio befindet sich in London.